Was macht den Grauburgunder aus der Pfalz so besonders?

Der Grauburgunder ist eine weiße Rebsorte, die in zahlreichen Ländern Verbreitung gefunden hat und dort unter unterschiedlichen Namen bekannt ist: In Frankreich nennt man sie Pinot Gris, in Italien Pinot Grigio, in Deutschland zählen neben den Namen Grauburgunder und Grauer Burgunder auch Ruländer, Speyerer, Grauer Mönch oder Grauer Riesling zu den gängigen Bezeichnungen für die edle Rebe. Die Grauburgunder-Trauben weisen eine rötlich bis bläulich gefärbte Haut auf, die sich in der Reife stets ins Gräuliche entwickelt. Diesem leichten Graustich verdankt die Rebsorte auch ihren Namen. Trotz der rot-bläulichen Färbung der Beerenhaut wird die Sorte den Weißweinen zugeordnet.

Beim Anbau unseres Grauburgunder in der Pfalz legen wir besonders großen Wert auf Nachhaltigkeit.

Der Name Grauburgunder deutet auf die Ursprünge des körperreichen Weines im französischen Burgund hin, aus dem die Rebsorte im 14. Jahrhundert nach Deutschland kam. In den vergangenen Jahren hat der Grauburgunder in Deutschland im wahrsten Sinne des Wortes zunehmend an Boden gewonnen. Da die Rebsorte besonders gut auf kalkigen und steinigen Untergründen gedeiht, ist insbesondere ein Terroir unseres Weinguts in der südlichen Pfalz für den Grauburgunder wie gemacht. In diesem Gebiet hat sich über die Jahrhunderte durch die natürliche Zersetzung und Vermischung von Kalk, Ton und Humus ein ganz besonderer Boden gebildet. Der durch diese Kalksteinverwitterung entstandene Untergrund bildet den idealen Nährboden für Grauburgunder-Weine voller Kraft und Volumen.

Die richtige Lagerung vom Grauburgunder aus der Pfalz

Leichte und junge Weine, wie der Grauburgunder aus der Pfalz einer ist, werden idealerweise bei 8 °C bis 10 °C gelagert. Kleinere Temperaturschwankungen tun der Qualität keinen Abbruch und schaden nicht.

Oft wird auch nachgefragt, zu welchen Speisen der Pfälzer Grauburgunder besonders gut passt: Hier kann man an sich keine generelle Empfehlung geben, aber sicher korrespondiert er besonders gut zu leichten Vorspeisen wie Pasteten, kaltem Braten oder Appetithäppchen wie Fisch und Käse. Auch zu gebratenem oder zart gegrilltem Fleisch von der Ente oder dem Lamm passt der Grauburgunder aus der Pfalz sehr gut. Aber letztendlich ist der eigene Geschmack entscheidend – probieren Sie ruhig mal „gewagtere“ Kombinationen: Wie wäre es beispielsweise mit einem Weißschimmelkäse, zusammen genossen mit einem Glas Grauburgunder aus der Pfalz?

Grauburgunder vom Pfälzer Weingut Heinz Pfaffmann

Der Grauburgunder zählt in der Pfalz zu den Weinen, die geschmacklich besonders leicht zugänglich sind. Wie unsere gesamte Weinlinie sind auch die Weine dieser Rebsorte aus nachhaltigem Anbau und werden ohne den Einsatz tierischer Produkte hergestellt.

Der Grauburgunder aus der Pfalz: Das perfekte Pendant einer geselligen Runde.

In unserem Shop erhalten Sie Grauburgunder unterschiedlicher Jahrgänge sowie weitere Burgunder-Weine wie Weißburgunder und Spätburgunder. Wählen Sie aus unseren erlesenen Weinen die Sorten aus, welche Sie probieren möchten und packen Sie sie in Ihre virtuelle Weinkiste.